Anmeldeformular leicht mit MailerLite erstellen und mehr

ML meistern Anmeldeformular

Wie du in MailerLite ein Anmeldeformular erstellst, welche Elemente wichtig sind und wo du es auf deiner Website am besten platzierst

Inhaltsverzeichnis

Prozess Anmeldeformular MailerLite

Lass uns kurz den Prozess durchgehen, wie du in MailerLite ein Formular erstellst. Es ist wirklich einfach – zumindest ist das meine subjektive Meinung.

 

Wenn ich mich in MailerLite angemeldet habe, lande ich wie immer auf dem Dashboard, das mir alle wichtigen Informationen auf einem Blick anzeigt.

MailerLite Dashboard

Im Menü links wähle ich “Forms” und finde dort die Übersicht aller meiner Formulare.
Ich klicke auf “create form” und kann dann auswählen, was für eine Art Formular ich nehmen möchte. In diesem Fall arbeiten wir mit einem “embedded form”.

MailerLite embedded forms

Nun vergebe ich einen aussagekräftigen Namen, idealerweise überlegst du dir eine Art der Benennung, die du durchgehend/systematisch nutzt, weil du so den Überblick besser behältst. 

Dann wähle ich – wie gesagt – “embedded form” und sage “speichern und weiter”.

Danach muss ich die Gruppe auswählen, in die ich die Kontakte schicken möchte, die sich über das Formular anmelden.

MailerLite Formular erstellen
MailerLite Anmeldeformular Gruppe auswählen

Im nächsten Schritt komme ich in den Editor, wo ich das Formular nach Herzenslust formatieren und gestalten kann.

Probiere einfach einiges aus und schau mal, was du Schönes erstellen kannst.

MailerLite Anmeldeformular formatieren

Wenn ich das Formular formatiert habe, muss ich noch den Text der “success message” (wird auch Danke-Seite) genannt.

Diese Seite kannst du auch in einem anderen Schritt durch deine eigene URL ersetzen.

MailerLite Anmeldeformular Danke Seite formatieren

Über “done editing” komme ich auf die Übersichtsseite des Formulars.

Hier siehst du

  • wie das Formular aussieht
  • den Link, den du zu Teilen nutzen kannst
  • Codes, um das Formular auf deiner Website einzubetten
  •  Analysen, wenn das Formular “live” ist
  • ob durch das Formular eine Automation ausgelöst wird
  • die Double-Opt-In-Nachrichten

Die Double-Opt-In-Nachrichten (Bestätigungsmail und Bestätigungsnachricht) musst du natürlich auch noch anpassen.

MailerLite Anmeldeformular Überblick

Wenn du “confirmation thank you page” anklickst, siehst du unten die Möglichkeit, deine eigene URL einfügen, dann wird die Bestätigungsnachricht von MailerLite nicht angezeigt.

Voilà! Mein Anmeldeformular ist live und bereit, Abonnenten zu sammeln. Wenn jemand das Formular ausfüllt, werden seine Daten direkt in meine MailerLite-Abonnentenliste aufgenommen. Ich kann nun meine Kommunikation mit meinen neuen Abonnenten beginnen und sie mit großartigen Inhalten versorgen.

Sollte ich irgendwelche Schwierigkeiten haben oder weitere Anpassungen vornehmen wollen, kann ich jederzeit zurückgehen und Änderungen vornehmen. MailerLite ist wirklich benutzerfreundlich und macht es mir leicht, mit meinen Besuchern in Kontakt zu treten.

MailerLite Anmeldeformular Bestätigungsnachricht eigene URL

Wenn du dir das Ganze als Video ansehen willst, dann schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei.

Dort findest du unter anderem dieses Video.

YouTube Video "MailerLite meistern - Einführung Formulare"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Argumente für ein effizientes Anmeldeformular:

Anmeldeformulare spielen eine essenzielle Rolle in der digitalen Kommunikationsstrategie. Sie dienen als Brücke zwischen dir und den Menschen, die sich für das interessieren, was du zu bieten hast. Hier sind einige Gründe, warum Anmeldeformulare so wichtig sind:

1. E-Mail-Marketing

Einer der Hauptgründe für Anmeldeformulare ist der Aufbau einer E-Mail-Liste. E-Mail-Marketing ist nach wie vor eine der effektivsten Arten, mit deinem Publikum zu kommunizieren. Über Anmeldeformulare können Besucher deine E-Mail-Liste abonnieren, damit du sie regelmäßig mit Newslettern, Angeboten und wichtigen Ankündigungen erreichen kannst.

2. Zielgruppenverständnis

Durch die Informationen, die Benutzer beim Ausfüllen des Formulars angeben, kannst du mehr über deine Zielgruppe erfahren. Dies kann helfen, deine Inhalte, Angebote und Marketingstrategien besser auf die Bedürfnisse und Interessen deiner Abonnenten abzustimmen. Du kannst weitere Felder anbieten, die die Interessenten ausfüllen können.

Laut DSGVO solltest du eigentlich nur die notwendigsten Daten abfragen.

3. Kundenbindung

Anmeldeformulare sind der erste Schritt, um eine Beziehung zu deinen Besuchern aufzubauen. Durch regelmäßige Kommunikation per E-Mail kannst du eine Bindung zu deinen Abonnenten herstellen, Vertrauen aufbauen und letztendlich die Kundenbindung stärken.

4. Lead-Generierung

Anmeldeformulare sind ein effektives Werkzeug zur Lead-Generierung. Potenzielle Kunden, die sich für deine Inhalte oder Angebote interessieren, können über das Formular ihre Kontaktdaten hinterlassen und werden somit zu wertvollen Leads, d.h. möglichen Käufern.

5. Verkaufsförderung

Durch die Informationen und Angebote, die du in deinen E-Mails teilst, kannst du direkte Verkäufe fördern oder Interesse an deinen Produkten und Dienstleistungen wecken. Über ein effizientes Anmeldeformular holst du Interessenten auf deine E-Mail-Marketing-Liste und eine gut gepflegte E-Mail-Liste kann ein mächtiges Werkzeug für direkte Marketingaktionen sein.

Kurz gesagt, Anmeldeformulare sind nicht nur ein Mittel zum Sammeln von E-Mail-Adressen; sie sind ein wesentliches Element im Aufbau einer engagierten Community und im Antrieb des Wachstums deines Geschäfts oder deiner Marke.

Was du für ein erfolgreiches Anmeldeformular in MailerLite brauchst:

Ein erfolgreiches Anmeldeformular zu gestalten bedeutet, sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Conversion-Rate (also wie viel Kontakte sich tatsächlich anmelden) im Auge zu behalten.

Hier sind einige wichtige Elemente, die du berücksichtigen solltest:

1. Klarer Call-to-Action (CTA):
Dein Anmeldeformular sollte einen eindeutigen und überzeugenden Call-to-Action haben, der Nutzer zum Abonnieren ermutigt.

2. Minimalismus:
Fordere nur die notwendigsten Informationen an, um die Hemmschwelle zur Anmeldung so gering wie möglich zu halten.

3. Sichtbarkeit:
Platziere dein Formular an einer gut sichtbaren Stelle auf deiner Website, um sicherzustellen, dass es von Besuchern leicht gefunden wird.

4. Incentives:
Biete einen Anreiz für die Anmeldung, wie zum Beispiel einen kostenlosen Download, einen Rabatt oder exklusive Inhalte.

5. Vertrauensbildung:
Mache deutlich, dass du den Datenschutz ernst nimmst und die persönlichen Daten deiner Abonnenten nicht missbrauchst.

6. Mobile Optimierung:
Stelle sicher, dass dein Formular auf allen Geräten gut aussieht und funktioniert, insbesondere auf Smartphones.

7. Einfaches Design:
Verwende ein sauberes, ansprechendes Design, das zur Ästhetik deiner Marke passt und die Nutzer nicht ablenkt.

8. Feedback bei Aktion:
Gib sofortiges Feedback, wenn das Formular abgesendet wurde, zum Beispiel durch eine Bestätigungs-E-Mail oder eine Dankesseite. 

9. Testen und Optimieren:
Teste verschiedene Versionen deines Formulars (A/B-Testing), um herauszufinden, welche Elemente am besten funktionieren.

10. Rechtliche Kompatibilität:
Achte darauf, dass dein Formular den rechtlichen Anforderungen entspricht, also der DSGVO.

Wo du dein Anmeldeformular platzieren kannst, um es den Website-Besuchern so einfach wie möglich zu machen, auf deine Liste zu kommen:

Strategisch sinnvolle Orte auf einer Website für Anmeldeformulare sind entscheidend, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und die Anzahl der Anmeldungen zu maximieren.

Hier sind einige effektive Plätze:

1. Header oder obere Navigation:
Ein Anmeldeformular oder Button im oberen Bereich deiner Website ist ständig sichtbar, egal auf welcher Seite sich ein Besucher befindet.

2. Pop-up-Fenster:
Ein gut getimtes Pop-up kann die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen. Stelle sicher, dass es nicht sofort beim Betreten der Seite erscheint, sondern nachdem der Besucher Zeit hatte, sich mit dem Inhalt zu beschäftigen.

3. Seitenleiste:
Eine Seitenleiste bietet einen permanenten Platz für dein Anmeldeformular, der auf vielen Seiten deiner Website präsent sein kann.

4. Footer:
Ein Anmeldeformular im Footer deiner Website fängt die Besucher auf, die bis zum Ende der Seite scrollen, und bietet ihnen eine Möglichkeit, mit dir in Kontakt zu bleiben.

5. Unter/in Blogposts:
Besucher, die bis zum Ende eines Artikels lesen, sind offensichtlich an deinem Content interessiert. Dies ist ein perfekter Moment, um sie zur Anmeldung aufzufordern.

6. Über uns-Seite:
Besucher auf dieser Seite zeigen bereits ein tieferes Interesse an deiner Marke oder deinem Unternehmen. Eine Aufforderung zur Anmeldung kann hier besonders wirkungsvoll sein.

7: Während des Checkout-Prozesses:
Für E-Commerce-Seiten kann es sinnvoll sein, Kunden die Möglichkeit zu geben, sich während des Kaufprozesses anzumelden, um zukünftige Angebote und Updates zu erhalten.

8. In der About Section von Videos:
Wenn du Videoinhalte nutzt, kannst du in der Beschreibung oder in einem Overlay zum Ende des Videos hin auf dein Anmeldeformular hinweisen.

9. In der Bio von Social Media-Profilen:
Obwohl dies technisch gesehen nicht auf deiner Website ist, kann das Verlinken deines Anmeldeformulars in den Biografien deiner Social Media-Profile eine effektive Methode sein, um Traffic auf dein Anmeldeformular zu lenken.

Der Schlüssel liegt darin, verschiedene Plätze auszuprobieren und die Performance zu messen, um herauszufinden, welche Orte für deine Zielgruppe am effektivsten sind.

Wenn du noch mehr Unterstützung für dein E-Mail-Marketing benötigst, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Buche jetzt ein Kennenlerngespräch mit mir und wir können besprechen, wie ich dich bei deinen E-Mail-Marketing-Bemühungen unterstützen kann. Gemeinsam werden wir deinem Business einen Schub verleihen und erfolgreich durchstarten!

Danke, dass du diesen Blogbeitrag gelesen hast und viel Erfolg bei deinem E-Mail-Marketing, wenn du mit deinem Newsletter startest!

Hier geht es zu meiner Dienstleistung “Unterstützung im E-Mail-Marketing”: E-Mail-Marketing/Newsletter Unterstützung

Michaela Platte Unterstützung im E-Mail-Marketing
Klick auf das Bild, um zum Online-Terminkalender zu navigieren☝️

Ich habe ehrlich versucht, in meinen vorherigen Beiträgen korrekt zu gendern, aber aufgrund der besseren Lesbarkeit und einfacheren Verständnisses habe ich beschlossen, eine einfache Ansprache zu wählen bzw. so gut es geht, neutrale Begriffe zu benutzen. Ich möchte damit ausdrücklich niemand ausschließen!

Picture of Michaela Platte
Michaela Platte

Hallo,
als virtuelle Dienstleisterin interessiere ich mich für alles rund ums Online-Business und teile hier Tipps, Tools und auch mal Persönliches.

Nach oben scrollen

Hol sie dir 👇

Lese-Snacks

Du möchtest endlich deinen Newsletter mit MailerLite starten? 

Du willst dir aber nicht stundenlang YouTube-Videos reinziehen?

Dann komm in meine MailerLite Workshops im Juni 2024, wo ich dir zeige, wie du mit MailerLite spielend leicht deinen Newsletter erstellst, Automationen kreierst und Interessent*innen auf deine Liste holst.

Nutze deinen Newsletter, um Vertrauen aufzubauen und deine Angebote zu verkaufen.