kurzer Überblick ActiveCampaign

kurzer Überblick ActiveCampaign

Inhalt

Willst du dir einen kurzen Überblick über ActiveCampaign verschaffen?

Dann bist du hier richtig 👍. Man kauft ja nie gern die Katze im Sack – ich auch nicht – und da kann so ein kleiner Überblick über eine Software wie ActiveCampaign hilfreich sein.

In einem vorherigen Blogbeitrag hatte ich ja erzählt, dass ich eher ungeplant mit dem Thema E-Mail Marketing in Berührung gekommen bin.
Eigentlich hatte das schon mit einem meiner ersten Kunden angefangen, der sich selbst um seinen Newsletter und Blogbeiträge kümmerte. Er erwähnte nur, dass er ActiveCampaign als Tool nutzen würde und gab mir den Zugang, weil ich ab und zu Kontakte ergänzen oder pflegen sollte.
Das war jetzt nicht schwer, gleichzeitig war ich neugierig, ActiveCampaign besser kennenzulernen.
Kennst du das, wenn du stundenlang nach sinnvollen Tutorials im Netz suchst? Auf YouTube bin ich fündig geworden und ich habe mir irgendwann noch Basiskurse und dann Kurse für Fortgeschrittenere gekauft.
ActiveCampaign hat so unglaublich viele Möglichkeiten und ich lerne immer noch regelmäßig dazu. Am liebsten habe ich ja handfeste, praktische Beispiele und Tipps, die ich dann meistens einfach mal ausprobiere.
Hier möchte ich dir einen ersten Überblick über ActiveCampaign geben, so dass du einen Eindruck bekommst und abwägen kannst, ob dies das Tool deiner Wahl für dich ist bzw. wie es sich “anfühlt”.

Grundsätzliche Überlegungen

Aber erstmal solltest du ein paar grundsätzliche Überlegungen anstellen, wenn du noch auf der Suche nach einem E-Mail Marketing Tool bist. Diese Kriterien sind u.a. wichtig bei der Auswahl einer Software:

  1. Funktionalitäten
  2. Autoresponder bzw. automatische Mailsequenz
  3. Double-Opt In (Bestätigungsprozess laut DSGVO)
  4. Import-/Exportmöglichkeit von Mail-Adressen
  5. Usability (Anwenderfreundlichkeit)
  6. Serverstandort
  7. Statistiken/Reports
  8. Responsiveness (gut lesbar auf mobilen Geräten)
  9. Support
  10. Sprache
  11. Website-Integrationen
  12. Schnittstellen zu anderer Software
  13. Preis-/Leistungsverzeichnis
  14. Einschränkungen in unterschiedlichen Kostenplänen
  15. Extras

Wenn du dir darüber Gedanken gemacht hast, helfen dir Tool-Vergleiche weiter.

Einen super Vergleich von 4 Tools bekommst du auf der Seite von Finn Hillebrandt: https://www.blogmojo.de/newsletter-tools/

Er erklärt die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile und auf seiner Seite gibt es noch viele andere nützliche Beiträge 😉.

Falls dir das noch nicht reicht, habe ich hier noch einen anderen Blogbeitrag, in dem 6 Tools miteinander verglichen werden: https://onlinemarketing-mastermind.de/software-tools/newsletter-tools-email-marketing-software-vergleich/

Und dann habe ich noch einen Beitrag gefunden, der sich mit wichtigen Kriterien einer E-Mail Marketing Software beschäftigt:

https://www.inxmail.de/wissen/knowledge-base/grundlagen-und-strategie/newsletter-software-auswaehlen

Kommen wir jetzt aber mal zu ActiveCampaign selbst!

ActiveCampaign Anmeldung:

Über diese Website kannst du dich bei ActiveCampaign anmelden: https://www.activecampaign.com/de und sogar eine kostenlose Testphase nutzen.

 

Wenn du dich angemeldet hast, erhältst du eine Bestätigungsmail mit deinem Zugang, das solltest du dir gut merken bzw. abspeichern und sieht bei mir so aus: michaelaplatte.activehosted.com.

Ursprünglich waren hinter meinem Namen noch einige Zahlen, aber man kann den Support unter help@activecampaign.com anschreiben und um Änderung des Kontonamens bitten. Das sollte man eigentlich sofort machen, um gleich Mails mit dem richtigen Account-Name verschicken zu können.

In diesem PDF findest du Information zur Anmeldung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Startseite:

Auf der Startseite – dem Dashboard – findest du einen Überblick über aktuelle Aktivitäten, Hilfestellungen/-artikel von ActiveCampaign und natürlich das Menü auf der linken Seite.

Über das Menü kommst du zu den einzelnen Funktionen:

  1. Erste Schritte
  2. Kontakte
  3. Kampagnen
  4. Automatisierungen
  5. (Deals)
  6. (Conversations)
  7. Listen
  8. Website
  9. Berichte

Je nach Preislevel erhältst du mehr oder weniger Features.

Jedes Menü hat ein Untermenü mit weiteren Funktionalitäten, die ich dir im Folgenden kurz zeige.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Kontakte:

Am wichtigsten ist das Untermenü „Kontakte“, wo dir alle Kontakte angezeigt werden – egal, ob aktiv, unbestätigt, abbestellt oder bounced (dies bedeutet, dass die Mail nicht zugestellt werden konnte).

Hier kannst du nach Herzenslust filtern nach Tags, Listen etc. Oder du nutzt das Suchfeld, wenn du bestimmte Kontakte finden möchtest. Du kannst über das kleine Zahnrad rechts die Ansicht der Spalten ändern und per Klick auf den Namen eines Kontakts gelangst du in die Einzelkontaktansicht mit allen in ActiveCampaign vorhanden Informationen.

Ein weiteres – immer benötigtes – Untermenü ist „Tags“. Hier erstellst du Tags, kannst sie löschen, zusammenführen oder suchen. Die Tags sind wie Post-its mit kleinen Informationen, die du an den Kontakt klebst. Mit den Tags kannst du später die Kontakte segmentieren, d.h. in Gruppen einteilen und dann ganz zielgerichtet anschreiben.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Kampagnen – also Newsletter/Mails:

Im Bereich Kampagnen kannst du neue Mails als Newsletter anlegen, dir eine Liste der vergangenen Kampagnen ansehen und Reports dazu erhalten. Unter „Vorlagen verwalten“ legst du deine eigenen Vorlagen an oder nutzt Vorlagen, die ActiveCampaign dir zur Verfügung stellt.

Unter „Archiv ansehen” findest du eine Übersicht aller deiner versendeten Kampagnen – filterbar nach Liste, an die verschickt wurde. Den Link dazu kann man weitergeben, wenn man jemand Zugriff auf ältere Newsletter geben möchte.

Mein Archiv sieht z.B. so aus: https://michaelaplatte.activehosted.com/archive/1

– nicht sonderlich hübsch und ich weiß auch nicht, ob das großartig genutzt wird 🤷‍♀️.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Automatisierungen:

Unter „Automatisierungen“ findet und erstellt man alle Automationen. Hier kann man auch wieder suchen, filtern, löschen oder de-/aktivieren.

Im Untermenü „Nachrichten verwalten“ findet man alle Nachrichten/Mails, die sich in den einzelnen Automationen befinden. Man kann sie lesen, bearbeiten oder löschen an diesem Ort und muss nicht in die Automation selbst gehen.

Die Automationskarte finde ich nützlich, weil sie die Zusammenhänge der einzelnen Automationen aufzeigt. Gerade bei Verschachtelungen sehr hilfreich 👍.

ActiveCampaign Listen:

Unter „Listen“ kann man u.a. Listen erstellen, umbenennen oder auch löschen. Man kann Kontakte importieren und je Liste ansehen. Listen werden u.a. dazu genutzt, Kontakte unterschiedlich einzuteilen und verschiedene Kampagnen an verschiedene Listen zu schicken.

Das Untermenü „Felder verwalten” ist wichtig, da hier benutzerdefinierte Felder erstellt werden können, die helfen, weitere – individuelle – Informationen zum Kontakt hinzuzufügen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Formulare:

Über die Formulare holen wir uns die Kontakte auf unsere E-Mail Listen. Hier in diesem Bereich erstellen wir die Formulare für die Anmeldungen zu unserem Newsletter, unserem Lead Magnet, zu Webinaren, Workshops und so weiter.

Über das Formular wird auch das Double Opt-In abgewickelt, das ist die von der DSGVO vorgegebene doppelte Bestätigung, dass der Kontakt sich wirklich angemeldet hat und Nachrichten von uns erhalten möchte.

In ActiveCampaign sind die Gestaltungsmöglichkeiten der Formulare nicht so groß. Man könnte aber auch – wenn man eine WordPress-Seite mit z.B. Divi oder Elementor hat – ActiveCampaign anbinden und dann die Formulare auf der Website nehmen. Alternativ gibt es auch noch weitere Tools, wie z.B. Optinmonster https://optinmonster.com mit denen man ganz ausgefeilte Formulare erstellen kann.

Grundsätzlich kann man die Basisvorgaben von ActiveCampaign nutzen, schöner und individueller ist es jedoch, auf seiner Website eine „fast geschafft“ und „danke“-Seite zu erstellen und auf diese Seiten entsprechend weiterzuleiten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Kontoeinstellungen:

In diesem Bereich werden die ersten Einstellungen zum Konto vorgenommen:

  • Adresse
  • Benutzer (weitere Benutzer mit eigenem Zugang können angelegt werden)
  • Benachrichtigungen, die man erhalten möchte
  • Verwalten und Daten und Feldern
  • Information zur Domain und Format von Datum und Zeit
  • unter Entwickler findet man die API. Diese Information wird benötigt und ActiveCampaign mit einer anderen Software wie z.B. elopage zu verbinden
  • unter Sicherheit wird die Multi-Faktor-Authentifizierung eingestellt
  • außerdem ist es wichtig, den Auftragsverarbeitungsvertrag abzuschließen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von designrr.page zu laden.

Inhalt laden

ActiveCampaign Schnittstellen/Apps:

In diesem Artikel wird sehr gut beschrieben, wie man ActiveCampaign dsgvo-konform nutzen bzw. einrichten kann:

https://www.iubenda.com/de/help/37021-activecampaign-und-die-dsgvo-wie-sie-gesetzeskonform-werden-koennen

Ich hoffe, dass du jetzt eine grobe Vorstellung davon hast, was ActiveCampaign ist und wie du es in der einfachsten Version verwenden kann.

ActiveCampaign selbst hat auch eine University mit sehr vielen Tutorials und Hilfetexten – nicht alles ist allerdings auf Deutsch übersetzt: https://www.activecampaign.com/learn

Hast Du das Gefühl, das ist alles zu viel für dich? Oder du hast nicht die Zeit und die Lust, dich tiefer in ActiveCampaign einzuarbeiten?

Dann lass uns doch mal unverbindlich miteinander sprechen, wie ich dich sinnvoll und flexibel entlasten kann.

Darf ich dir 2 kurze Fragen stellen? Ich würde gern wissen, warum du auf meiner Seite gelandet bist 😊 bzw. wofür du eine Lösung suchst. Deine Antwort ist absolut anonym für mich.

Einfach anrufen : )