dynamischer QR Code als mobile Visitenkarte

Info Snack QR Code

Als ich meine Visitenkarten erstellt habe, dachte ich mir, dass es eine gute Idee sei, auf die Rückseite einen QR-Code aufdrucken zu lassen, so dass mein Gesprächspartner meine Daten nicht mehr manuell eingeben muss.

Welche Arten von QR Codes gibt es eigentlich?

Wie so ein QR Code aussieht, das dürfte jedem klar sein. Doch was kann so ein Code überhaupt? All dies kann mit einem QR Code verlinkt werden:

  • Eine Webseitenadresse (www.)
  • Eine VCard (eine virtuelle Visitenkarte)
  • Ein ganz simpler Text
  • Das Öffnen des Email Programms mit voraufgeführter Emailadresse
  • Das Öffnen des SMS Dienstes auf dem Handy
  • Das erzeugen eines Facebook Likes
  • Das Herunterladen einer PDF Datei
  • Die Weiterleitung zu einem App-Store (fast wie verlinken)
  • Das anzeigen / herunterladen eines Bildes und
  • Das Abspielen / herunterladen eines Musikstücks

Wo kann man QR Codes einsetzen?

Aufgabenliste mit Stift
  • Visitenkarten
  • Preislisten
  • Hausprospekten
  • Flyern
  • Etiketten / Anhängern
  • Plakaten
  • An Gegenständen aller Art

Bei der Suche nach einem QR-Code-Generator bin ich dann auf statische und dynamische Codes gestoßen.

Statische QR Codes

Von statischen QR Codes spricht man, wenn die erstellten Codes nicht mehr veränderbar sind. Also verweisen sie auf immer das gleiche Ziel. Sie sind quasi die Vorstufe der weiterentwickelten Codes, die heute häufig im Einsatz sind.

Dynamische QR Codes

Ein einmal erstellter dynamischer QR Code kann nachträglich geändert werden. Sowohl in der Funktion (also ob Anruf/SMS/Email oder Link), als auch in dem Ziel (welche Rufnummer, welcher Link). Interessanter ist aber wohl die Chance, die Nutzung des Codes messen zu können. So können nicht nur die Zugriffszahlen an sich, sondern auch Zeitpunkt und Ort ermittelt werden.

Wer mehr über den technischen Bereich, die verschiedenen Arten der QR Codes und allerlei Hintergrundinfos wissen möchte, findet dies auf Wikipedia

Dynamische QR Codes haben den großen Vorteil, dass die hinterlegten Daten nie veralten, sondern immer wieder aktualisiert werden können, ohne dass der QR Code neu erstellt werden muss. Dies gilt für die hinterlegte Preisliste genauso wie für einen Gutschein oder ein Video.

Druckqualität beachten

Zwar sind durch eine Reihe von Standardisierungen die Fehlerquoten auf bis zu 30% zurück gegangen (also was im Code nicht lesbar sein kann), doch braucht jeder QR Code eine gewisse Größe und Klarheit. Ein Code der von einem QR Reader nicht mehr gelesen werden kann, weil der Code zu klein oder zu „verpixelt“ ist, nützt Ihnen nichts. Achten Sie daher darauf, eine entsprechende Mindestgröße nicht zu unterschreiten. Es empfiehlt sich, vor dem Druck einen Probelauf mit verschiedenen Handys durchzuführen.

zwei Sprechblasen als Ankündigung eines Tipps

Hier ein paar willkürlich gewählte Seiten:

QR Generator – für den Vielnutzer

Für 150,- Euro (zzgl. MwSt) pro Jahr bekommt man 50 dynamische QR Codes und unlimitiert viele statische QR Codes.

QR Code Monkey & QR Code Studio

Die Erstellung von QR Codes ist bei QR Code Monkey gratis und grafisch mit sehr Möglichkeiten verbunden. Aber nur in Verbindung mit dem Studio sind z.B. Tracking und nützliche Features möglich. Auch hier startet ein mittleres Paket bei 180,- Euro pro Jahr (zzgl. MwSt.) oder 20,- Euro pro Monat.

Bowerbirds bietet einen ganz besonderen Service an. Hier können Sie Grafiken in einen QR Code umwandeln bzw. Grafiken als QR Code nutzen. Für alle Grafik- und Marketingprofis ein echter Leckerbissen.

Bei QR Server gibt es ein Starter Paket ab 7,90 € pro Monat bei dreimonatiger Laufzeit

Auf GoQR findet man exemplarisch Infos zum Datenschutz und dem Management der dynamischen Seiten.

Fast alle statisch erstellen QR Codes sind kostenlos, ich habe meinen dynamischen QR Code bei https://qrd.by erstellt, da gibt es z.B. 1 Code kostenlos.

Ich nutze meinen QR Code eigentlich nur als mobile Visitenkarte. Das ist aber auch praktisch, wenn man gerade keine Visitenkarte zur Hand hat. Für diesen Fall habe ich ein Bild meines QR Code auf meinem Handy gespeichert und das kann dann eingescannt werden.

Für alle, die den QR Code nicht nur als Visitenkarte nutzen wollen, ist der dynamische Inhalt interessant, denn man kann z.B. auch tracken, wie oft der Code gescannt wurde etc.

Ich helfe Dir gern mit Administration und Organisation weiter, wenn Dir die Arbeit über den Kopf wächst bzw. Du in Dein Unternehmen investieren möchtest. 

Call Now ButtonEinfach anrufen : )