Stellen Sie sich vor, Sie würden Backoffice und Bürodienstleistungen an mich outsourcen!

E-Mails

priorisieren, beantworten, weiterleiten, ablegen, nachverfolgen

Meetings

planen, vorbereiten, nachverfolgen, nachbearbeiten

Assistentin mit Handy

Terminmanagement

Termine vereinbaren, nachhalten und nachverfolgen

Support

persönliche Assistenz, Kundensupport, Office Management, Teamsupport

Sie haben Zeit für Ihr Business, während ich mich professionell und effektiv um die Verwaltung kümmere.

MS Office
Zoom/Skype
Backoffice
Meistertask/Trello
Englisch
Französisch
Cleverreach
Canva
SurveyMonkey
Support Social Media

Was versteht man unter Backoffice?

Für den Kunden ist das Backoffice mit seinen Abläufen in der Regel unsichtbar, dennoch gehört dieser Bereich eines Unternehmens zu den wichtigsten infrastrukturellen Einrichtungen. Im Backoffice werden unternehmenseigene Anwendungen administriert, ebenso werden hier die Aufgaben aus den verwaltungstechnischen Bereichen wie Buchhaltung, Lagerhaltung, Logistik oder Personalverwaltung abgewickelt. Im Backoffice laufen alle übrigen – für den Kunden unsichtbaren – Vorgänge ab.

Die Aufgaben des Backoffice laufen in der Regel im Hintergrund ab und dienen der Aufrechterhaltung des Kerngeschäfts.

Die Aufgaben, die im Backoffice abgewickelt werden, können von Branche zu Branche variieren. In einem Call-Center übernimmt das Backoffice beispielsweise die Durchführung der im Frontoffice entgegengenommenen Aufträge. Im Rahmen von Projekten kann im Backoffice die Projektunterstützung erfolgen.

Als Backoffice bezeichnet man den Teil eines Unternehmens, der nicht originärer Teil des Kerngeschäftes ist, sondern zu dessen Aufrechterhaltung dient. Typische Aufgaben des Backoffice sind unter anderem: Buchführung, Kreditrisikomanagement, Anrufannahme, IT-Support und Organisation der Hauptversammlung bei Aktiengesellschaften.

Händeschütteln

Ein Mitarbeiter im Back Office ist für administrative und organisatorische Arbeiten zuständig, die Tag für Tag in einem Unternehmen anfallen.

Als Mitarbeiter im Back Office ist man für die Aufrechterhaltung des Kerngeschäfts des Unternehmens zuständig. In der Regel bestimmen administrative und organisatorische Tätigkeiten den Alltag von Bürokräften. Dazu können Buchführung, Anrufannahme oder Koordination zwischen den verschiedenen Abteilungen gehören. Zu den Aufgaben können auch die Eingabe und Pflege von Kundendatenbanken und die fachkundige Kundenbetreuung zählen. Die Aufgaben dieser Abteilung können je nach Art und Größe des Betriebs sehr unterschiedlich sein.

Für einen Mitarbeiter im Back Office ist eine kaufmännische Ausbildung die Voraussetzung. Daneben sind Teamfähigkeit, Genauigkeit und Verantwortungsbewusstsein Eigenschaften, die man als Bürokraft mitbringen sollte. Ein sicheres und freundliches Auftreten und ein souveräner Umgang mit Kunden am Telefon und face to face sind auch wichtig in diesem Job. In einem Mitarbeiter im Back Office sollte ebenfalls ein Organisations- und Kommunikationstalent stecken, das eine eigenverantwortliche und lösungsorientierte Arbeitsweise besitzt. Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse sind ebenso Pflicht, jede weitere Fremdsprache ist von Vorteil.

Als virtuelle Assistenz kann man aufgrund der technischen Möglichkeiten problemlos Dienstleistungen im Bereich Backoffice anbieten und durchführen.